Kontakt

Ulli Dammann
Lange Straße 19
27404 Boitzen

01520 / 595 4949
reiten-mit-gefuehl@gmx.de

counter

Heute 31

Gestern 83

Woche 166

Monat 632

Insgesamt 31399

Silfri Rappe Slider

Eine schonende Ausbildung mit viel Geduld und Zeit liegt mir sehr am Herzen. Viel zu viele Pferde müssen vorzeitig in den Ruhestand, weil sie beim Einreiten oder der weiteren Arbeit verschlissen wurden. Solltest du dich für eine Ausbildung deines Pferdes bei mir entscheiden, so steht das Pferd auf dem Hägarhof bei Martina Neuhaus in Vierden, da ich im Moment noch keinen eigenen Hof habe.        

Bevor meine jungen Pferde angeritten werden, lernen sie viele Dinge vom Boden aus. Dazu gehören vor allem das ruhige Stehen am Anbinder, das Führen aus verschiedenen Positionen und das Verladen. Es folgt die Ausbildung an der Longe und/oder Doppellonge (mit Kappzaum OHNE Hilfszügel). Hier lernt das Pferd mit Hilfe verschiedener Übungen die innere Schulter anzuheben, damit es sich "gesund" auf einem Kreisbogen bewegen kann (siehe „Longieren“).

Das wiederum schafft die Voraussetzung für das Pferd (möglichst schnell) die Dehnungshaltung einzunehmen. Außerdem lernt es die verschiedenen Stimmkommandos kennen und verbessert seine Balance in allen Gangarten.

Zirkuslektionen, Freiarbeit und Dualaktivierung bilden bei der Bodenarbeit eine willkommene Abwechslung zum Longieren am Kappzaum.       

Erst wenn die Pferde sicher und ruhig die an sie gestellten Anforderungen erfüllen können, werden sie angeritten. Dabei sind wir die ersten Male beim Reiten immer mindestens zu zweit, um ihnen die bestmögliche Hilfe zuteil werden zu lassen.

Nebenbei bemerkt:
Insbesondere bei der Arbeit vom Boden aus, ist die richtige Körpersprache ein entscheidendes Kriterium für den Erfolg der verlangten Übung. Das Pferd soll Vertrauen zu und Achtung vor seinem Ausbilder/Besitzer haben. (Dasselbe gilt natürlich auch umgekehrt!) 
In den Kursen lege ich daher viel Wert auf die Klarheit und Eindeutigkeit der Körpersprache.

Ich nutze den Tag heute zum Glücklichsein. Was hast du vor?

Rahel – die Löwenstarke