Kontakt

Ulli Dammann
Lange Straße 19
27404 Boitzen

01520 / 595 4949
reiten-mit-gefuehl@gmx.de

counter

Heute 0

Gestern 40

Woche 81

Monat 517

Insgesamt 27759

Longieren kann jeder (lernen) - aber bitte mit Sinn und Verstand. Viel zu oft endet das Longieren im "Zentrifugieren" des Pferdes - manchmal auch noch in Endgeschwindigkeit...

Ein Pferd muss lernen, sich auf der Kreislinie so zu bewegen, dass es seinen Gelenken, Sehnen und Bändern nicht schadet. Das muss es erstmal im langsamen Tempo lernen. Dabei ist der Schritt die Gangart des Lernens, der Trab die Gangart des Übens und der Galopp die Gangart der Überprüfung.

Um das empfindliche Pferdemaul zu schonen, longiere ich NICHT an der TRENSE, sondern immer an einem Kappzaum und vor allem OHNE HILFSZÜGEL.

Die folgenden Bilder vermitteln einen kleinen Einblick in Longenarbeit, die dem Pferd hilft, schnell die Dehnungshaltung zu finden und ihm somit ermöglicht, sich "gesund" auf einem Kreisbogen zu bewegen.

linettegenickverworfenlinettebiegunggutHier zeige ich Linette - einer Oldenburgerstute - (auf dem Foto 3,5 Jahre alt) im Stand wie sie sich im Genick stellen und im Hals biegen soll. Auf dem linken Foto verwirft sie sich noch und versteht nicht, was ich von ihr möchte...

Auf dem rechten Bild hat sie verstanden, was ich möchte. Man sieht deutlich, dass sie das Gewicht auf die linke Schulter verlagert hat. So brauchen wir es für das Longieren (innere Schulter frei).

 

Rahel Lea übt hier mit Linette im Schritt das Führen in Stellung.

 

linetteundrahel

 

Sie soll jetzt auch in der Bewegung ihre innere Schulter anheben, damit sie auf dem Kreisbogen korrekt gestellt und gebogen laufen kann. 

 

 

linettedualgassenNach dem Führen erfolgt das Longieren auf kurzer Distanz. Hier nehme ich Dualgassen zur Hilfe (=> siehe auch "Dualaktivierung").

 

 

   

Alegra Longe Schritt schönAlegra ist schon weiter fortgeschritten, weil sie schon länger übt : ).

Deswegen fällt es ihr schon deutlich leichter als Linette, die Biegung zu halten. 

 

 

Alegra Longe übertretenAuf diesem Bild tritt sie auf senkrechtes Anheben der Gerte seitwärts. 

 

 

 

SEHR viele weitere Übungen und Tipps findest du bei Babette Teschen und Tania Konnerth auf der Homepage: www.Wege-zum-Pferd.de. Ich wünsche dir viel Spaß beim Üben und vergiss nie, dass die Achtung vor dem Pferd an erster Stelle stehen sollte. Hab immer einen großen Vorrat an Geduld dabei!

 

Ich nutze den Tag heute zum Glücklichsein. Was hast du vor?

Rahel – die Löwenstarke